Aktualisiertes Schutzkonzept SLRG Nidwalden Dezember 2021

05. Dezember 2021

Das Schutzkonzept für die SLRG Nidwalden wurde aktualisiert und gilt für den Trainingsbetrieb ab dem 06. Dezember 2021. Bitte haltet euch daran.

Diesem Schutzkonzept liegen die Vorgaben der SLRG Schweiz vom 3. Dezember 2021 zugrunde.

 

Folgende Grundsätze müssen im Trainingsbetrieb zwingend eingehalten werden:

1. Nur symptomfrei ins Training

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.

 

2. Verhaltensregeln

  • Wir verzichten, wenn möglich, auf die Anreise mit dem ÖV.
  • Wir verzichten auf Begrüssungsrituale (Handschlag)
  • Wir ziehen uns, wenn möglich, zuhause um und duschen zuhause.
  • Maskenpflicht für Trainingsleitende
  • Keine Besucher/Zuschauer erlaubt
  • Abstand halten: auch im Wasser (kein Ansammeln von Personen am Wasserrand)
  • Keine Durchmischung der Gruppen beim Wechsel: Die Jugendgruppe 1 sowie die Erwachsenengruppe nutzen den Ausseneingang, wenn sie ins Bad kommen

 

3. Teilnahmeberechtigung

  • Für Teilnehmende über 16 Jahren gilt eine Zertifikatspflicht. Die Teilnehmenden zeigen ihr Zertifikat am Anfang des Trainings dem/der Trainingsleitenden.
  • Auch für Trainingsleitende gilt eine Zertifikatspflicht. Sie schicken ihr Zertifikat vorgängig Jessica Kiser, J+S-Coach.
  • Für Teilnehmende unter 16 Jahren gelten keine Einschränkungen.

 

4. Gründlich Hände waschen

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld.

 

5. Präsenzlisten führen

Um das Contact Tracing zu vereinfachen, wird für jedes Training eine Präsenzliste geführt. Die Person, die das Training leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste.

 

6. Bestimmung Corona-Beauftragte/r des Vereins

In erster Linie sind die Leiter für die Umsetzung der Richtlinien in den Trainings verantwortlich. Die Corona-Beauftrage ist zusammen mit der Jugendverantwortlichen und dem J+S-Coach dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen von den Leitern und den Trainierenden eingehalten werden.

 

Bei Fragen darf man sich gerne an die Corona-Beauftragte Manuela Liem wenden:

tl@slrg-nidwalden.ch.

 

 

 

 

Olten, 4.12.2021                                                                

Vorstand SLRG Nidwalden

 

Zurück